TSV Geschichte


Die Umkleide- und Duschräume im Untergeschoß des Vereinsheimes erwiesen sich nicht als ausreichend.

Günter Kristen, der 1972 zum 1. Vorstand gewählt wurde, war bemüht, den Verein für den Umbau des Vereinsheim zu gewinnen.

1979 war es dann soweit, der TSV begann sein bisher größtes Projekt: Den Umbau und die Vergrößerung des Vereinsheimes, den Einbau von zwei Kegelbahnen, die Schaffung moderner Umkleideräume, sowie eines modernen Duschraumes, eines Schiedsrichterraumes und eines Materiallagers.
Hier haben die Mitglieder nochmals ihren Idealismus bewiesen und mehr als 22.000 freiwillige Helferstunden geleistet.

Auch hier muß man stellvertretend für alle, einige der treuen Helfer beim Namen nennen:
Günther Kristen, Walter Hammer, Willi Ritter, Erwin Idler, Alfred Kloiber und Hans Kaiser; hat doch diese "Handvoll" Leute allein, nahezu 8.000 Helferstunden auf ihr Konto gebracht.
 
   
© ALLROUNDER