TSV Geschichte


Die Musterriege trat zum letzten Male beim Jubiläum zum 50-jährigen Vereinsbestehen am 5. August 1962 auf.

Im Bericht über die Generalversammlung im Jahr 1961 heißt es: "Ein Fachwart für Schwerathletik braucht nicht mehr gewählt werden, weil keine Schwerathletik mehr betrieben wird."


Die letzte Musterriege:
v.l. Paul Ritter, Reinhold Würtele, Willi Ritter, Eberhard Hermann, Robert Wilhelm, Albert Heubach, Gerhard Würtele, ?, Emil Wilhelm

Wilhelm Mödinger, der nicht nur 30 Jahre lang Führer der Musterriege war, sondern auch 25 Jahre lang das Amt des 1. Vorstandes des Vereins wahrnahm, ist am 3.Juli 1957 verstorben. Mit ihm ist ein leuchtendes Vorbild geschieden. Er hat eine tiefe und schmerzliche Lücke hinterlassen, wenige Wochen vor der Einweihung des neuen Vereinsheimes, an dessen Aufbau er noch seine letzte Kraft eingesetzt hatte. Ihm zu Ehren ist von Bezirk und Verein zur alljährlichen Vergabe ein Wilhelm-Mödinger-Gedächtnispreis im Gewichtheben gestiftet worden.
 
   
© ALLROUNDER