TSV Geschichte


Alfred Mödinger wurde 1961 zum 1. Vorstand gewählt. Ihm stand die schwierige Aufgabe der Sportplatzvergräußerung bevor. Im gleichen Jahr wurde Lehrer Fritz Hochmuth mit dem Vereinsturnen betraut. Als Jugendleiter kümmert er sich in pädagogisch geschickter Art um die sportliche Ertüchtigung der Jugend. Unter Fritz Fischer hat der Kunstkraftsport an Bedeutung erlangt.

Ein ganz besonderer Fortschritt wurde aber durch den von der Gemeinde Strümpfelbach erstellten Neubau der Strümpfelbacher Gemeindehalle erreicht. Durch praktische Gestaltung der Turnhalle mit Schwingboden hat das sportliche Leben des Vereins seit 1964 einen großen Aufschwung genommen. Nun konnten Fußballspiele und andere Sportarten in regelmäßigen Belegungszeiten in der Halle trainiert werden, und die Vereinsfamilie konnte ihre Festlichkeiten hier in geselligen, unterhaltenden Veranstaltungen würdig begehen. Eine Frauenabteilung wurde neu gegründet, die unter Frau Messner; Erika Binder und Waltraud Mödinger stand. Eine Kinderabteilung wurde von Renate Ellwanger betreut und auch der Jedermann-Sport unter Erwin Idler und später unter Dieter Manike fand regen Zulauf. Im Lehrschwimmbecken, wie auch im Freibad, haben viele Jugendliche unter Fritz Hochmuth das Schwimmen gelernt und den Freischwimmer-Schein erhalten.
 
   
© ALLROUNDER