TSV Geschichte


Der Rasenkraftsport wird in einem Dreikampf mit den Disziplinen Hammerwerfen, Gewichtwerfen und Steinstoßen ausgetragen, wobei auch noch im Gewichtwerfen und Steinstoßen Einzelmeister ermittelt werden. Diese Sportart wurde im Verein mehr als Ausgleichssport betrieben, wobei jedoch bei Wettkämpfen teilweise gute Plazierungen erzielt werden konnten. So wurden Fritz Fischer und Günter Pohl 1953 im Dreikampf, Gewichtwerfen und Steinstoßen Bezirks-Jugend-Meister. Beide brachten dieses Kunststück auch wieder 1954 fertig; bei den "Württembergischen" wurde Fritz Fischer im Steinstoßen Dritter. Bei den Aktiven wurde Fritz Fischer im Dreikampf und Steinstoßen Zweiter. 1955 siegten bei der Jugend im Dreikampf und Steinstoßen Fritz Fischer und Albert Heubach. Eberhard Hermann siegte im Dreikampf, während Erhard Keller im Steinstoßen gewann. Bezirksmeister im Steinstoßen bei den Aktiven wurde Fritz Fischer. 1956 wurden in der Juniorenklasse Fritz Fischer und Albert Heubach jeweils Zweiter im Dreikampf bei den Württembergischen Meisterschaften. 1957 erzielte Siegfried Heubach im Dreikampf die Bezirksmeisterschaft bei der Jugend. Bei den Aktiven wurde Fritz Fischer wieder Erster im Steinstoßen. Auch 1958 wurde Fritz Fischer noch einmal Meister in dieser Disziplin.
 
   
© ALLROUNDER